Josef Roiter (1890-1945)

(0 comments)

Anlässlich seines Todestages erinnere ich heute an Josef Roiter, den zweiten Ehemann meiner Ururgroßmutter Amalia Wild geb. Schleindlsperger. Beide sind auf obigem Foto zu sehen.

Am 12.3.1945 wurde Josef Roiter im Alter von 55 Jahren von den Nazis ermordet, weil er sich gegen seinen Einberufungsbefehl gewehrt hat. Josef Roiter war Bauer auf dem Huberhof zu Winklham, Simbach am Inn.

Amalia hatte bereits zwei ihrer Söhne im Krieg verloren. Laut Familienanekdote soll Josef nach Erhalt des Einberufungsbefehls wutentbrannt nach Simbach zum Ortsgericht gefahren sein. Dort habe er das Portrait H*tlers von der Wand genommen und dem Richter über den Kopf gehauen mit den Worten "mich kriegt ihr nicht!"

Fest steht, dass er bald darauf zuhause abgeholt und verschleppt wurde. Vermutlich nach Dachau. Einige Tage später wurde seine zertrümmerte Leiche nackt in einem Sack des Nachts auf den Hof geworfen. Ein schrecklicher Tod für einen aufrechten Mann und ein Trauma für seine Familie.

Requiescat In Pace.

Current rating: 5

Comments

There are currently no comments

New Comment

required

required (not published)

optional