Familienforschung

Schon immer haben mich die Geschichten von früher interessiert, die meine Oma so gern erzählte. Ich konnte sie gar nicht oft genug hören. Dann waren da die vielen "Tanten" und "Onkel", bei denen ich nie so recht durchblickte, wer eigentlich wie mit wem verwandt war. Oft hörte ich auch "Grüß schön. Das ist ein Cousin von deinem Opa." Und ich dachte mir "Wieviele davon hat er eigentlich?". Als mein Opa Heinz dann starb, wurde mir klar, dass mit ihm viel Wissen um die Familiengeschichte gestorben war, und ich machte mich an die Arbeit, diese Geschichte zu erforschen. Dabei interessieren mich nicht nur die bloßen Lebensdaten, sondern auch die Personen, die dahinter steckten. Wie haben sie gelebt? Was haben sie erlebt?

Heute weiß ich, mein Opa hatte 12 Cousins und Cousinen plus dazugehörige Partner, die ebenfalls so bezeichnet wurden. Auch meine Großeltern mütterlicherseits können eine große Verwandtschaft aufweisen. Auch wenn hier scheinbar der Schwerpunkt auf meinem Familiennamen liegt, so bin ich doch an meiner anderen Verwandtschaft genauso interessiert.

Update 31.8.2011: Seit kurzem sind die Pfarrbücher des Bistums Passau online einsehbar! Das heißt für mich, dass ich nun endlich auch meine niederbayerischen Vorfahren erforschen kann. Ich bin absolut begeistert! Ich habe schon jetzt über 80 neue Vorfahren (nebst Geschwistern) hinzufügen können.

Rubriken:

Ahnenliste

Familie Bergstermann

Besuchen Sie auch meinen Säuglingspflege-Blog!


header photo