header photo

Geschichte der Säuglingspflege

Karin Bergstermann

Was heißt hier eigentlich verwöhnen?

Über die verschiedenen Arten des Verwöhnens. Warum wir es manchmal gut und manchmal schlecht finden. Wie sich das Verständnis des Verwöhnens in den letzten 200 Jahren geändert hat und was Verwöhnen mit Gewöhnen zu tun hat. Dieser Beitrag basiert auf meinem Vortrag gleichen Titels, gehalten am 10.10.2014 auf dem Attachment Parenting Kongress in Hamburg.

Ratschläge einer Adligen zur Beschäftigung einer Amme

Helene Freifrau von Schroetter schrieb 1871 unter dem Pseudonym J. von Wedell ein "Lexikon der Kinderstube", in dem sie fein säuberlich von A bis Z alles auflistete, was ihrer Meinung nach eine junge, gut betuchte und tugendhafte Mutter über die Kinderhaltung wissen sollte. Neben dem Kind hält sich die Mutter von Welt natürlich auch eine Amme, denn eine Dame der höheren Schichten hat zu viele anderweitige Verpflichtungen, als dass sie sich das Stillen erlauben könnte.

Überaus unsinnige Ansichten übers Stillen

So manches Ammenmärchen hält sich ja bis heute und viele davon erscheinen auf den ersten Blick sogar logisch. Doch diese glorreichen Stilltipps habt Ihr bestimmt noch nicht gehört!

Die Haarer ist Schuld!

Sobald es in Online-Foren um das Schreienlassen, das Verwöhnen, das Grenzensetzen oder ähnliche kontroverse Erziehungsthemen geht, fällt mit Sicherheit ein Name: Johanna Haarer. Sie ist an all dem Schuld! Ihretwegen lassen Eltern noch heute ihre Kinder schreien, ihretwegen haben wir alle Bindungsprobleme, ihretwegen ist Deutschland so kinderfeindlich. Oder etwa nicht?

Rein in die Windeln, raus aus den Windeln.

Windeln gehören zu einem Baby einfach dazu. Sie sind für die meisten von uns so normal, dass wir gar nicht auf die Idee kommen, dass es auch ohne sie gehen könnte. Doch fast alle Neugeborenen signalisieren, wenn sie müssen! Genauso wie sie signalisieren, dass sie Hunger haben, müde sind oder Körperkontakt brauchen. Sollten Windeln vielleicht doch nicht notwendig sein?

Wegweiser RSS abonnieren

Lesestoff

Links

Themenwahl

Ich beschäftige mich mit allen gängigen Themen rund um die Säuglingspflege. Stillen, Beikost, Schlafen, Bindung, Transport, Entwicklung, Gesundheit, Krankheit. Vermissen Sie ein spezielles Thema? Lassen Sie es mich wissen. kontakt [at] bergstermann.de

Erzähl mal ...

"Betrachten wir nun den Säugling, sein Verhältnis zur Mutter, seine Bedürfnisse und endlich alles das, was seine Gesundheit erhalten und sein Gedeihen fördern kann."

- Friedrich August von Ammon

Generationenkonflikte

Wenn junge Eltern ihre Kinder anders erziehen als sie selbst erzogen wurden, kommt es fast unweigerlich zu Konflikten mit den Großeltern. Mit meiner Arbeit möchte ich Verständnis wecken für beide Seiten. Ich möchte aufzeigen, wie die unterschiedlichen Ansichten entstanden sind und den Blick auf das Positive und die Gemeinsamkeiten lenken. Mit welchen Konflikten haben Sie zu kämpfen? Schreiben Sie mir unter kontakt [at] bergstermann.de.

Ammenmärchen

Was ist dran an Ammenmärchen? Wie sind sie entstanden und warum halten sich viele von ihnen so hartnäckig? Um das heraus zu finden, brauche ich Ihre Hilfe. Welche Erfahrungen haben Sie mit Ammenmärchen gemacht? Schreiben Sie mir unter kontakt [at] bergstermann.de.