bergstermann.de

Familienforschung Karin Bergstermann.

Menu

Joseph Gschnaidner.

* 9. Mrz 1833 Kirn
† 16. Feb 1896 Kirn

Rufname
Beruf/Stand
Bauer von Meisenberg, Hoferbe
Konfession
katholisch
Taufe
9. Mrz 1833 Kirn
Todesursache
Bösartige Neubildung, Magenleiden
Beerdigung
19. Feb 1896 Kirn

Wichtige Beziehungen.

⚭ 21. Aug 1866 Kirn
Maria Winkler
* 1. Nov 1847 Kirn
† vermutlich nach 1920

Geschichten aus dem Leben.

Die ersten 8 Kinder hatten Johann Kantner, Meislbauer von Kirn, als Taufpaten. Die nachfolgenden Kinder hatten Elisabeth Altweg, Bäuerin von Obered, als Taufpatin. (vgl. Georg Priermeier)

Neun der 15 Kinder starben als Babys; eines als Kleinkind.

Kinder.

Name Beziehungen Notizen
Maria Gschnaidner
1867-
Der Pfarrer bemerkte: "Fleißig im Besuch der Christenlehre."
Joseph Gschnaidner
1868-1868
Anna Gschnaidner
1869-1869
29 Theresia Gschnaidner
1870-1953

1896
Isidor Wieser
1866-1946
Übernahm den elterlichen Hof.
Johann Baptist Gschnaidner
1872-1874
Ludwig Gschnaidner
1873-
Franz Xaver Gschnaidner
1874-1875
Ulrich Gschnaidner
1875-1875
Elisabeth Gschnaidner
1876-1876
Isidor Gschnaidner
1878-
Juliana Gschnaidner
1880-1880
Joseph Gschnaidner
1882-
Sophie Gschnaidner
1883-1883
Frühgeburt.
tot geborener Knabe
1884-1884
Frühgeburt.
Max Gschnaidner
1885-1885

Quellen.

Geburt, Taufe
Matrikel Kirn, Taufen 1824-1862, Signatur 003_01, S. 21, Nr. 5
Beziehungen
Matrikel Kirn, Trauungen 1862-1880, Signatur 004_03, S. 3, Zeile 4
Tod, Beerdigung
Matrikel Kirn, Sterbefälle 1881-1951, Signatur 006_01, S. 114, Nr. 3